Der Verein

Der Ehemaligen-Verein am Fachbereich Sozialwissenschaften wurde am 6. Juli 2007 im Rahmen der alljährlichen AbsolventInnenfeier aufgrund einer Initiative von Prof. Dr. Ralf Kleinfeld gegründet. Die Idee, den Kontakt zwischen ehemaligen Studierenden und ihrer Universität auch nach dem Abschluss weiter aufrecht zu erhalten, fand schnell große Unterstützung bei AbsolventInnen und Lehrenden. Seitdem erfährt der Verein einen stetigen Zulauf von neuen Mitgliedern. Der Verein richtet sich an alle AbsolventInnen aller Studiengänge des Fachbereichs Sozialwissenschaften und an die Lehrenden.

Der Sitz des Vereins ist Osnabrück Seine Organe sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Der Zweck des Vereins ist es, den Kontakt zwischen AbsolventInnen und der Universität sowie die Vernetzung der ehemaligen Studierenden untereinander zu fördern. Diesen Zweck verfolgt der Verein insbesondere durch die Durchführung von Veranstaltungen, Veröffentlichungen und Aktivitäten zum Erfahrungsaustausch zwischen Ehemaligen und Studierenden. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Die Finanzmittel des Vereins kommen eben diesen Zielen zu Gute.

 

Der Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung am 2. Juli 2016 wurde der Vorstand teilweise neu gewählt: Als erster Vorsitzender wurde Ralf Kleinfeld bestätigt. Er war am Fachbereich seit 1998 bis zu seiner Pensionierung im Oktober 2017 Professor für Vergleichende Politikwissenschaft und langjähriger Studiendekan. Als zweite Vorsitzende fungierte in den letzten Jahren Dr. Karin Pieper. Sie studierte und promovierte am Fachbereich Sozialwissenschaften und lebt und arbeitet derzeit in Berlin. Für Herbst 2018 stehen Neuwahlen im Verein auf der diesjährigen Mitgliedersammlung an.